Kategorie-Archiv: Archiv Waldfrieden Aktuell

Waldfrieden AKTUELL April 2017

Regelmäßige Termine

Sprechtag 03.04.2017 19-20 Uhr
Skat 08.04.2017 ab 18 Uhr
Mülltonnenleerung 07.04.2017 8 gerade Parz.
Biotonnenleerung 15./28.04.2017 74 Parz.
Mülltonnenleerung 15.04.2017 10 ungerade Parz.
Mülltonnenleerung 22.04.2017 8 gerade Parz.
JHV 23.04.2017 10 Uhr
Mülltonnenleerung 28.04.2017 10 ungerade Parz.

Anstehende Veranstaltungen

Info-Veranstaltung 06.05.2017  10 Uhr
Sprechtag 08.05.2017  19-20 Uhr
Skat 09.05.2017 ab 18 Uhr
Sprechtag 08.05.2017  19-20 Uhr

Informationen zur Kolonie

Der Spielplatz und die Gemeinschaftsfläche werden zum 1. April wieder geöffnet. Ab diesem Zeitraum sind auch wieder die Verkehrssicherheitskontrollen monatlich durchzuführen und die Nachweise dem Vorstand regelmäßig zu übergeben.


Der 2. Sprechtag im April entfällt aufgrund der Jahreshauptversammlung Ende April.


Zur Erinnerung, zur JHV können alte Handys für die Renaturierung der Havel gespendet werden. Der Vorstand begrüßt diesen Vorschlag und hat sich auch um eine Sammelbox bemüht (leider vergeblich). Wir würden aber trotzdem alte Handys (mit und ohne Ladegerät) z. B. auf der JHV entgegennehmen, da wir wissen, wo eine Sammelstelle ist. Die Geräte sollen „ausgeschlachtet“ und wertvolle Rohstoffe wiederverwertet werden. Der Erlös von 1,60 €/Handy bekommt NABU (s.a. www.nabu.de).


Die Sprechtage im Mai verschieben sich durch den Feiertag 1. Mai und die Delegiertenversammlung am 22. Mai jeweils um eine Woche.


Es sind zurzeit fünf Parzellen im Kündigungsverfahren (27, 41, 60, 61  und 71). Aktuelle Infos und ggf. sogar Fotos oder Übernahmekosten sind erst bekannt, wenn das Abschätzungsergebnis vorliegt. Dies ist i.d.R. 6-8 Wochen nach der örtl. Erfassung. In unserer Sprechstunde oder per E-Mail bekommen Sie Informationen zum aktuellen Stand.

Waldfrieden AKTUELL November 2016

Regelmäßige Termine

Skat 04.11.2016 ab 18 Uhr
Sprechtag 07.11.2016 19-20 Uhr
Helferfrühstück 12.11.2016 ab 10 Uhr

Anstehende Veranstaltungen

Sprechtag 05.12.2016  19-20 Uhr

Informationen zur Kolonie

Die schlechte Jahreszeit bricht so langsam wieder an und so mancher Berufstätige tut sich wieder schwer damit, außerhalb der Mittagsruhe notwendige lärmende Arbeiten zu unterbrechen. Die Mittagsruhe von 13:00-15:00 Uhr (bis 55 dB(A)) ist grundsätzlich auch in den Wintermonaten einzuhalten. Aber bei „seltenen Ereignissen“ dürfen auch innerhalb der Ruhezeit besondere Immissionsrichtwerte überschritten werden (bis 65 dB(A)). Die „Wintervorbereitung“ der Parzelle kann vielleicht als „seltenes Ereignis“ gewertet werden und vorgenannte Ausnahme rechtfertigen. Wenn sich aber jemand gestört fühlt, sollte man auf lärmende Arbeiten in der Mittagszeit verzichten. Reden Sie am besten vorher mit Ihren Nachbarn, falls diese sich gestört fühlen könnten. Die Sonntage sind davon natürlich ausgenommen.


Denken Sie bitte daran, dass jetzt die richtige Jahreszeit ist, um die Hecken zu beschneiden. Sie sollen im nächsten Jahr nicht höher als 1,25 m werden. Daher lieber etwas tiefer beschneiden.


Bitte alle nicht auf den offiziell geführten Arbeitsdienstlisten geleistete Arbeitsstunden an mich (kolonie.waldfrieden@email.de) oder Svetlana Herwig (sv.herwig@gmx.de) melden. Auch wer mehr als 12 Stunden geleistet und ab Ende Oktober nicht zum Helferfrühstück eingeladen wurde, bitte bei Iris Drüsedow melden. Wir prüfen dann die gemeldeten geleisteten Stunden.


Es sind zurzeit fünf Parzellen im Abschätzungsverfahren (Parz. 27, 37, 60, 71 und Parz. 139). Interessenten sollten sich vorher beim Vorstand oder zur Sprechstunde im Büro melden. Aktuelle Infos/Fotos (sofern vorhanden) erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail.


Information rund um Spandau

Hilfe zur Selbsthilfe nun auch für Fahrrad- und Teddy-Reparaturen

Sechs bis sieben ehrenamtliche „Reparateure“ teilen ehrenamtlich ihr Wissen und ihre Erfahrung und helfen fachkundig bei der Reparatur. Zwischenzeitlich gibt es dank weiterem Engagement in der Westerwaldstraße auch Tipps und Unterstützung für Näharbeiten. Ab August kommt an diesem Standort nun auch Unterstützung bei Reparaturen rund ums Fahrrad dazu. Und aufgepasst – Ab September können auch Teddybären mitgebracht werden! Mehr dazu hier.


Arbeitstreffen LebensMittelPunkt Spandau

Die AG LebensMittelPunkt Spandau ist eine Zusammenschluss von engagierten Projektmachern, Forscherinnen und Verbrauchern, die ein Ziel gemeinsam haben: Lebensmittel aus der Region zu beziehen und zu verarbeiten. Nach unserem erfolgreichen 2. Apfelfest, das wir gemeinsam mit der Gartenarbeitsschule „An der Kappe“ organisiert haben, planen wir weitere Veranstaltungen, auf denen wir für unser Ziele werben wollen. Wir suchen noch Mitstreiter und Mitstreiterinnen! Wer hat Lust und Zeit dabei zu sein und mit uns neue Ideen und Projekte zu gestalten? Mehr dazu hier.


Energieberatung

Wenn Sie Fragen zu ihrer Heizkostenabrechnung haben, den Stromanbieter wechseln wollen, oder eine neue Heizungsanlage anschaffen möchten, können sich mit ihren Fragen direkt an einen Energieexperten in Spandau wenden. Pro Beratung wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro erhoben. Für einkommensschwache Verbraucher mit entsprechendem Nachweis ist die Beratung kostenfrei. Mehr dazu hier.

Waldfrieden AKTUELL September 2016

Regelmäßige Termine

Skat 02.09.2016 ab 18 Uhr
Sprechtag 05.09.2016 19-20 Uhr
Arbeitsdienst 16.09.2016 17:00 Uhr
Kinderfest 17.09.2016 14:30-18:00 Uhr
Sprechtag 19.09.2016 19-20 Uhr

Anstehende Veranstaltungen

Mitgliederversammlung 09.10.2016
Helferfrühstück 12.11.2016

Informationen zur Kolonie

Unsere „Arbeitsminister“ Christian Rathmann (Parz. 143, Tel. 0176-2062 5244) und Karl-Heinz Ullrich (Parz. 52, 0152-3384 2526) wollen wieder notwendige Gartenarbeiten u. a. auf der Gemeinschaftsfläche durchführen und bitten die Helfer, sich bei ihnen zu melden. Wir möchten gerne die Boule-Bahn bis zum Kinderfest fertigstellen, um nach Fertigstellung alles zünftig einzuweihen.


Auch für das Kinderfest suchen Ortrud Hoppe (für die Betreuung der Spiele) und Lutz Hoffmann (für die Küche) noch fleißige Helferinnen und Helfer. Darüber hinaus freuen wir uns auch wieder über Kuchenspenden, die bitte schon vorher Lutz Hoffmann angekündigt werden müssen.


Die Abholzeiten der Biotonnen ändern sich geringfügig. Statt am Donnerstag werden die Biotonnen weiterhin an den ungeraden Kalenderwochen künftig wie Mülltonnen ab dem 02.09.2016 auch am Freitag geleert.


Es stellt sich immer wieder heraus, dass sich Anschriften, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern ändern oder wegfallen. Bitte informieren Sie uns über Änderungen, ansonsten wird der Kontakt erschwert, bzw. wird dies dem Bezirksverband mitgeteilt, der eine kostenpflichtige Anfrage beim Einwohnermeldeamt macht. Wer wünscht, dass auch die/der Lebensgefährtin/Lebensgefährte im E-Mail-Verteiler mit aufgenommen wird, muss uns dies bloß mitteilen.


Es sind zurzeit zwei Parzellen im Vergabeverfahren, Parz. 27 (es liegt nur die telefonische Kündigung vor, noch keine Abschätzung terminiert) und Parz. 134 a (rd. 10.000 € „VB“, sie hängt schon längere Zeit beim Bezirksverband, Egel-pfuhlstraße 35, 13581 Berlin, am „Schwarzen Brett“). Aktuelle Infos/Fotos (sofern vorhanden) erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail.

Information rund um Spandau

Fahrräder selbst reparieren und dabei codieren lassen

Die Klimawerkstatt Spandau organisiert in Kooperation mit den Polizisten des Abschnitts 21 und mit dem Repair Café Wilhelmstadt einen Fahrrad-Aktionstag am 20. September, 15 – 18 Uhr. Mehr dazu unter: http://klimawerkstatt-spandau.de/index.php/77-klimawerkstatt/469-3-fahrrad-aktionstag


Sammelaktion für das Apfelfest am 15. Oktober in der Gartenarbeitsschule „An der Kappe“

In Spandau organisiert die Initiative LebensMittelPunkt Spandau auch dieses Jahr wieder eine Sammelaktion und setzt damit ihre erfolgreiche Kooperation mit der Gartenarbeitschule An der Kappe und deren Förderverein fort. Dank dieser Aktion müssen Spandauer Kleingärtner und Gartenbesitzer nicht eimerweise Obst auf den Kompost kippen oder anderweitig entsorgen.

Ernteüberschüsse können bis zum 15. Oktober für das Apfelfest direkt in der Gartenarbeitsschule, Borkzeile 34, 13583 Berlin, vorbeigebracht werden. Um vorherige telefonische Anmeldung unter der 030/ 3979 8669 wird gebeten. Größere Mengen werden auch abgeholt. Mehr dazu unter: http://klimawerkstatt-spandau.de/index.php/lebensmittelpunkt-spandau/470-obstueberschuesse-nutzbar-machen

Waldfrieden AKTUELL August 2016

Regelmäßige Termine

Sprechtag 01.08.2016 19-20 Uhr
Arbeitsdienst 06.08.2016 10 Uhr
Spaziergang/Kaffee und Kuchen für Menschen m. Handicap 06.08.2016 14:30 Uhr
Skat 12.08.2016 ab 18 Uhr
Süßkirschenschnitt 14.08.2016 15 Uhr
Sprechtag 15.08.2016 19-20 Uhr
Seniorenkaffeetafel 27.08.2016 15 Uhr

Anstehende Veranstaltungen

Kinderfest 17.09.2016 14.30 – 17 Uhr

Informationen zur Kolonie

Es werden wieder Helfer für die Küche, für unsere Gäste aus der Bethanien-Diakonie gesucht. Auch benötigen wir wieder Kuchenspenden. Bitte bei Lutz Hoffman (Parz. 3, Tel. 0160-9641 2332) melden!


Für die Bewirtung bei unserer Seniorenkaffeetafel braucht Lutz Hoffmann auch Helfer. Im Sinne der Gleichberechtigung dürfen sich auch Männer dazu melden.


Unsere „Arbeitsminister“ Christian Rathmann (Parz. 143, Tel. 0176-2062 5244) und Karl-Heinz Ullrich (Parz. 52, 0152-3384 2526) wollen wieder notwendige Gartenarbeiten u. a. auf der Gemeinschaftsfläche durchführen und bitten die Helfer, sich bei ihnen zu melden.


Wir haben wieder einige Schäden durch Wildschweine. Über das Wildtiertelefon kam nur die Empfehlung, die Zäune zu verstärken. Das angeschriebene Forstamt hat dazu zugesagt, dass der Revierförster im nahen Wald die Wildschweine künftig verstärkt jagen wird. Das hatte in der Vergangenheit schon etwas geholfen.

Eine Absicherung, wie in der Kolonie Waldessaum, ist bei unseren schmalen Wegen leider nicht möglich, wenn gleichzeitig der öffentliche Zugang für Fußgänger möglich sein muss. Bei uns lassen sich leider neben den Halbschranken keine selbstschließende Fußgängertore einzubauen. Auch neun Wildtiergitter im Boden der Koloniewege einzubauen wurde mehrheitlich im Vorstand energisch abgelehnt. Diese sind sicherlich auch sehr teuer, müssten bis ca. 15 t belastbar sein und wären für weibliche Spaziergänger mit dünnen Absätzen sowie Hunden äußerst unangenehm.


Übergroße Lauben

Das Kammergericht hat in einem aktuellen Urteil festgestellt, dass eine Kolonie mit Lauben, die mehrheitlich über 24 m² groß sind, „in jedem Fall für die Einordnung der Anlage als Kleingartenanlage schädlich sind. Auch wenn eine Einordnung von Gebäuden dieser Größe als eigenheimähnlich nicht in Betracht kommen sollte, weil sie für eine Bewohnbarkeit gänzlich ungeeignet sind, stört allein die Größe des Baukörpers bereits den Gesamteindruck der Anlage, da eine kleingärtnerische Bebauung in jedem Fall bei 24 m2 ihre Obergrenze findet.“ Als  Kleingartenanlage genießen wir die Vorteile des Bundeskleingartengesetzes (günstige Pacht, Kündigungsschutz, Entschädigung bei Aufgabe der Parzelle etc.) Der Vorstand wird deshalb weiterhin darauf achten, dass keine unzulässigen neuen Anbauten oder feste(!) Terrassenüberdachungen errichtet werden. Laubengrößen und feste Terrassenüberdachungen werden vom Bezirksamt Spandau, Grünflächenamt, anhand von Luftaufnahmen kontrolliert und an den Bezirksverband zur örtlichen Kontrolle weitergegeben. Auch wer bestehende übergroße Lauben teilweise erneuert, setzt sich der Gefahr aus, dass diese Anbauten wieder abzureißen sind, wenn sie nicht im Pachtvertrag nachgewiesen werden können.


Leicht transportable Planschbecken und Pools müssen gemäß dem Pachtvertrag immer zum Winter entleert werden. Wir werden uns im Herbst 2016 oder Frühjahr 2017 die Abfuhrbescheinigungen vorlegen lassen.

In der Regel sind mindestens zwei Leerungen für einen Pool erforderlich (ø3,00 m ~6 m³ Abwasser), wobei dies – auf Wunsch des Abfuhrunternehmens – immer über die Auffanggrube erfolgen muss.


Es sind zurzeit zwei Parzellen im Vergabeverfahren, Parz. 29 (370 €) und Parz. 134 a (rd. 10.000 € „VB“). Die Parz. 134 a hängt schon längere Zeit beim Bezirksverband (Egelpfuhlstraße 35, 13581 Berlin) am „Schwarzen Brett“. Aktuelle Infos/Fotos (sofern vorhanden) erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail.

Waldfrieden AKTUELL Juli 2016

Regelmäßige Termine

Skat 01.07.2016 ab 18 Uhr
Sprechtag 04.07.2016 19-20 Uhr
Arbeitsdienst Zeltaufbau 08.07.2016 17 Uhr
Sommerfest 09.07.2016 18-22 Uhr
Arbeitsdienst Zeltabbau 16.07.2016 noch offen
Sprechtag 18.07.2016 19-20 Uhr

Anstehende Veranstaltungen

Spaziergang/Kaffee und Kuchen für Menschen m. Handicap 06.08.2016 14.30 Uhr
Süßkirschenschnitt 14.08.2016 15 Uhr

Informationen zur Kolonie

Unsere Gartenfreunde Christian Rathmann (Parz. 143, Tel. 0176-2062 5244) und Karl-Heinz Ullrich (Parz. 52, 0152-3384 2526) haben am 11.06.2016 mit ganz vielen Helfern den Arbeitsdienst organisiert und wirklich viel geschafft. Ganz lieben Dank an alle Helfer. Für das Sommerfest werden natürlich auch wieder Helfer benötigt und müssen sich bei ihnen melden. Der Zeltaufbau soll aber schon am Freitagnachmittag erfolgen.


Es werden noch für die Küche Helfer zum Sommerfest gesucht. Bitte bei Lutz Hoffman (Parz. 3, Tel. 0160-9641 2332) melden! Er braucht im August auch wieder Kuchenspenden für unsere Gäste aus der Bethanien-Diakonie.


Immer wieder möchten Mitglieder krankheitsbedingt vom Arbeitsdienst befreit werden. Es gibt hierzu ein Gerichtsurteil vom BGH, wonach jeder(!) zum Arbeitsdienst oder der ersatzweisen Ausgleichszahlung verpflichtet ist, unabhängig seiner körperlichen Fähigkeiten. Wer nicht selbst oder durch einen Vertreter arbeiten kann, muss ersatzweise 35,00 €/h bezahlen. Lieber ist uns aber die Unterstützung bei unseren Arbeitsdiensten, die wir wirklich sehr flexibel anbieten. Nach unserem Mitgliederbeschluss endet die Pflicht zum Arbeitsdienst erst mit dem 65. Lebensjahr.


Die Fa. Hellweg bietet unseren Mitgliedern 5 % Sofortrabatt an, wenn wir als Verein die Namen unserer Mitglieder Hellweg benennen. Da wir mit Ihren Daten vertrauensvoll umgehen, möchten wir dazu Ihre Zustimmung. Bisher liegen uns auf unsere Umfrage per E-Mail 12 Zustimmungen vor. Ich möchte nicht verschweigen, dass wir als Kolonieverein auf die von Ihnen getätigten Einkünfte dann darauf auch noch eine Gutschrift erhalten.


Im Internet unter www.maps.google.de findet man zu unserer Kolonie auch die einzelnen Parzellennummern. Woher die Angaben kommen ist uns unklar. Sie stammen nicht vom Kolonieverein bzw. nicht vom Vorstand.


Wie wir erfahren haben, kontrolliert das Bezirksamt Spandau, Straßen- und Grünflächenamt, Kolonien auch anhand von aktuellen Luftbildaufnahmen (aus 2015) auf übergroße Lauben und unzulässige Anbauten. Wenn der Anteil der übergroßen Lauben 50 % übersteigt, kann der Schutz nach dem Bundesklengartengesetz wegfallen und vom Bezirksamt dann eine erheblich höhere Pacht gefordert werden. Darüber hinaus entfällt im Fall der Kündigung die Entschädigung (für alle Parzellen). Der Vorstand wird deshalb weiterhin darauf achten, dass keine unzulässigen neuen Anbauten oder feste Terrassenüberdachungen errichtet werden. Auch wer bestehende übergroße Lauben teilweise erneuert, setzt sich der Gefahr aus, dass diese Anbauten wieder abzureißen sind, wenn sie nicht im Pachtvertrag nachgewiesen werden können.


Es sind zurzeit vier Parzellen im Vergabeverfahren (mitunter noch keine direkte Besichtigung möglich; Parz. 28a, 29, 68, und 134 a). Die Parz. 134 a hängt schon längere Zeit beim Bezirksverband (Egelpfuhlstraße 35, 13581 Berlin) am „Schwarzen Brett“ und könnte sofort vergeben werden. Aktuelle Infos/Fotos (sofern vorhanden) erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail.

Waldfrieden AKTUELL Juni 2016

Regelmäßige Termine

Sprechtag 06.06.2016 19-20 Uhr
Biotonnenleerung 09.06.2016 (jeweils ungerade KW, 2wöchig)
Skat 10.06.2016 ab 18 Uhr
Mülltonnenleerung 03./17.06.2016 gerade Parzellen
Mülltonnenleerung 10./24.06.2016 ungerade Parzellen
Arbeitsdienst 11.06.2016 10-12 Uhr (Gfrd. Rathmann/Ullrich)
Haushaltswarenbörse 11.06.2016 ab 15 Uhr
Sprechtag 20.06.2016 19-20 Uhr
Info-Veranstaltung für neue Mitglieder 28.05.2016 10-12 Uhr

Anstehende Veranstaltungen

Skat 01.07.2016 ab 18 Uhr
Sommerfest 09.07.2016 18 – 22 Uhr

Informationen zur Kolonie

Wie die BSR uns leider verspätet kurzfristig mitgeteilt hat, werden Biotonnen künftig nun immer an ungeraden Kalenderwochen weiterhin donnerstags geleert. Per E-Mail wurde dies bereits vorab bekanntgegeben.

Biomüll in Plastiktüten auf nicht ganz gefüllte fremde Biotonnen abzulegen, kann dazu führen, dass diese Biotonnen von der BSR nicht geleert werden. Wer dabei beobachtet wird, muss mit entsprechendem Schadenersatz für die zusätzliche Leerung rechnen.


Unsere Gartenfreunde Christian Rathmann (Parz. 143, Tel. 0176-2062 5244) und Karl-Heinz Ullrich (Parz. 52, 0152-3384 2526) wollen am 11.06.2016 einen Arbeitsdienst für Gartenarbeit organisieren. Der Vorplatz vom Büro soll von Unkraut befreit werden, was relativ leicht geht, da ein Unkrautvlies verlegt wurde (das Unkraut kann z. B. in unsere Biotonne). Auf der Gemeinschaftsfläche sollen jetzt auch die Hochbeete mit dem Berg Grünzeug aufgefüllt und der Sand zum Spielplatz oder auf den Koloniewegen – die noch sehr losen Splitt haben – verteilt werden (für den Weg vor einer Parzelle wird etwa eine(!) Schubkarre voll Sand für den halben Weg benötigt, der dann ganz dünn verteilt werden muss). Es sollen damit nur die Zwischenräume ausgefüllt werden. Die Schubkarren sind mitzubringen.


Es können sich auch schon Helfer für das Sommerfest melden!


Im Vereinshaus der Kolonie Waldessaum werden die Spiele der Fußball-EM übertragen. Die Termine stehen jeweils in den Anschlagkästen von Waldessaum. Ich habe vom Vorstand die Erlaubnis, unsere Mitglieder darauf hinzuweisen, dass sie als Gäste gern gesehen sind.


Das Pfingstfest war trotz der schlechten Wettervorhersage mit ca. 130 Gästen gut besucht. Die Zelte wurden beheizt, wodurch dicke Winterjacken nicht unbedingt erforderlich waren. Das Frühstück in Buffet-Form fand großen Anklang und ganz rasch waren die 200 Brötchen ausverkauft, aber Würstchen halfen gegen den späteren Hunger. Das Glimmerduo machte stimmungsvolle Musik und die Tanzfläche war oft rappelvoll. Das geplante Ende für 14:00 Uhr wurde aufgrund der sehr guten Stimmung um über 2 Stunden verlängert. Vielen Dank an die Zelthelfer, die unsere wetterfeste Überdachung etc. aufgebaut haben und auch an die engagierten Küchenhelfer/innen sowie die Dekorateurinnen. Wer möchte, kann sich die Fotos gern auf der Homepage hier anschauen: http://www.kolonie-waldfrieden.de/fotos/


Auf der Delegiertenkonferenz wurde bekanntermaßen der Vorstand neu gewählt. Der 1. Vorsitzende ist jetzt Gartenfreund Helmut van Heese. Für die Wahl des 2. Vorsitzenden gab es drei Kandidaten. Nach zwei erfolglosen Mehrheitsverhältnissen habe ich meine Kandidatur als 2. Vorsitzender zurückgezogen, um nicht endlos mit fast identischer Stimmenanzahl erneut zu wählen. Die Satzung des Bezirksverbandes erfordert immer eine einfache Mehrheit, was Enthaltungen unberücksichtigt lässt (bei absoluter Mehrheit werden die Enthaltungen mit gewertet). Daraufhin hat der Gartenfreund Wilfried Walter nun als 2. Vorsitzender gegen die Gartenfreundin Milz-Belobrajdic die erforderliche Mehrheit bekommen. Die Gartenfreundin Lipinski und ich wurden im Bezirksverband als Beisitzer gewählt.


Im Bezirksverband gibt es eine Frauengruppe, die jeweils am 2. Montag im Monat ab 14:00 Uhr zusammenkommt. Die Gartenfreundin Marlene Lipinski ist dort auch anzutreffen. Die Leiterin der Frauengruppe, Gartenfreundin Carla Krüger, würde sich darüber freuen, wenn sich weitere Frauen zu dieser Frauengruppe gesellen.


Da unsere Koloniewege nachts sehr dunkel sind, kam – wie schon mitgeteilt – auf der JHV der Vorschlag, die Wege zu beleuchten. Eine als Muster bestellte Solarlampe können die Gartenfreunde noch bis zum 06.06.2016 bei Iris Drüsedow (Parzelle11) ansehen und/oder Alternativen vorschlagen.


Es sind zurzeit fünf Parzellen im Vergabeverfahren (mitunter noch keine direkte Besichtigung möglich; Parz. 29, 31, 68, 74, und 134 a). Die Parz. 134 a hängt schon nach zwei erfolglosen Besichtigungen beim Bezirksverband (Egelpfuhlstraße 35, 13581 Berlin) am „Schwarzen Brett“ und könnte sofort vergeben werden. Die Übernahmekosten sind dem Vorstand bekannt. Aktuelle Infos und ggf. sogar Fotos (sofern vorhanden) erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail.


Information rund um Spandau

Plastikfreier Markt – es geht weiter!

Spandau setzt Trends in der Plastikmüllreduktion: Plastiktütenfreier Markt – der 1. Havelländische Land- und Bauernmarkt geht mit gutem Beispiel voran! Die KlimaWerkstatt sammelt überzählige Stoffbeutel für den Markt.

Spandauer Bewohnerinnen und Bewohner sind auch dieses Jahr zur tatkräftigen Mitwirkung eingeladen. Die KlimaWerkstatt Spandau will die Plastiktüten durch Mehrweg-Stoffbeutel ersetzen. Sie können ihre überzähligen (möglichst hellen) Stoffbeutel in der KlimaWerkstatt Spandau, Mönchstr. 8 (Altstadt) vorbeibringen oder direkt beim Einkauf an den Marktständen abgeben. Ihre Tüten und Beutel werden gefärbt und später sinnvoll und prominent auf dem Markt eingesetzt. Hier weiterlesen…


8 schnelle Tipps zum Fahrradcheck

Das Fahrrad fahren lebt wieder auf. Sei es für den Weg zur Arbeit oder für den erholsamen Familienausflug in die nahe Umgebung. Doch dem sicheren Ausflug steht noch ein kurzer Fahrrad-Check bevor. Die KlimaWerkstatt Spandau zeigt Ihnen, wie Sie ihr Fahrrad mit wenigen Handgriffen frühlingsfit und sicher bekommen. Hier weiterlesen…

Waldfrieden AKTUELL Mai 2016

Regelmäßige Termine

Sprechtag 02.05.2016 19-20 Uhr
Biotonnenleerung 06.05.2016
Skat 06.05.2016 ab 18 Uhr
Mülltonnenleerung 07.05.2016 gerade Parzellen
Mülltonnenleerung 13.05.2016 ungerade Parzellen
Arbeitsdienst 14.05.2016 Gfrd. Rathmann/Ullrich)
Pfingstkonzert 15.05.2016 ab 10 Uhr
Sprechtag Dienstag 17.05.2016 19-20 Uhr
Info-Veranstaltung für neue Mitglieder 28.05.2016 10-12 Uhr

Anstehende Veranstaltungen

Skat 10.06.2016 ab 18 Uhr
Haushaltswarenbörse 11.06.2016 ab 15 Uhr

Informationen zur Kolonie

Unsere Jahreshauptversammlung (JHV) war mit 94 von 181 Mitgliedern beschlussfähig. Nach dem Verlesen diverser Berichte und der Entlastung des Vorstandes war die Diskussion um die Doppelfunktion als 1. Vorsitzender in der Kolonie und gleichzeitig als Kandidat für den Posten des 2. Vorsitzenden im Bezirksverband mitunter leicht emotional. Der Geschäftsführende Vorstand wurde mit den bisherigen Personen mit sehr großer Mehrheit wiedergewählt.


 

Marlene Lipinski hat ihr Stellvertreteramt nach 10 Jahren leider endgültig aufgegeben, wofür sich nun als 2. Schriftführerin Iris Drüsedow zur Verfügung stellte und auch gewählt wurde.


 

Unsere Arbeitsdienste organisieren künftig die Gartenfreunde Christian Rathmann (Parz. 143, Tel. 0176-2062 5244) und Karl-Heinz Ullrich (Parz. 52, 0152-3384 2526). Wir hoffen, dass sie immer recht viel Unterstützung bei den Arbeiten bekommen.


 

Martina Janoschek sucht noch Rasenpaten für die Gemeinschaftsfläche.


 

Auf der JHV wurde beschlossen, den vorderen Teil des Birkenwegs mit Verbundpflaster zu befestigen. Wir würden einen Zuschuss vom Bezirksverband dafür bekommen und müssten keine(!) Umlage machen. Wir holen zzt. Angebote ein. Die Kosten werden bei etwa 25.000 € liegen.


 

Da unsere Koloniewege nachts sehr dunkel sind, kam auf der JHV der Vorschlag, die Wege zu beleuchten. Ein normaler Stromanschluss wäre auf Dauer viel zu teuer. Der Vorstand würde aber einheitliche Solarlampen – nach vorangegangener(!) Absprache – auf abzustimmenden Parzellen finanzieren. Leider scheint es schwer zu sein, vernünftige Solarlampen als „Straßenlaternen“ zu finden. Sie sollen auf der Parzelle am Zaun aufgestellt werden (vandalismusgeschützt). Vernünftige und solide Modellvorschläge (Höhe ca. 2,00 m) nehmen wir gerne entgegen.


 

Wer Sachen preiswert oder kostenlos abgeben möchte, kann uns dies gerne per E-Mail(!) mitteilen. Wir werden – voraussichtlich mit Hilfe unserer Webmasterin Anja Engel – eine Lösung für ein sogenanntes „Schwarzes Brett“ auf unserer Homepage oder per E-Mail finden.


 

Für das Frühkonzert zu Pfingsten sucht Lutz Hoffmann wieder Helfer/innen. Vor der Veranstaltung muss der Vereinssaal (nach den inzwischen abgeschlossenen Bauarbeiten) dringend gereinigt werden, falls dies nicht im Rahmen einer Vereinshausvermietung im ausreichenden Maße erfolgt sein sollte. Helfer für das Frühkonzert bitte bei Lutz Hoffmann melden (lutz-hoffmann@t-online.de oder 0160-96412332).


 

Der Vorstand würde unseren Mitgliedern jetzt auch einen DLP-Beamer für Präsentationen o. ä. zur Verfügung stellen. Die Miete beträgt für bis drei Tage 30,00 € und es muss eine Kaution von 170,00 € hinterlegt werden. Es handelt sich dabei um einen Optoma DS302 mit einer Auflösung von 800 x 600, der aber keinen(!) HDMI-Anschluss hat (nur VGA, S-Video und Video). Bitte bei Bedarf rechtzeitig zum Sprechtag melden.


 

Unsere Gartenfachberaterin Martina Janoschek hat wieder Gartentipps für uns zusammengetragen. Diesmal sind es umfangreiche Informationen zum Thema: Wie erhalte ich einen schönen Rasen


 

Das Waldfrieden AKTUELL wird per E-Mail nur noch als LINK zu unserer Homepage verteilt. Aber auch dort kann man sich die PDF-Datei ansehen bzw. downloaden. So mancher Traffic im Smartphone-Datentarif wird dadurch sicherlich entlastet.


 

Es sind zurzeit fünf Parzellen im Vergabeverfahren (mitunter noch keine direkte Besichtigung möglich; Parz. 29, 31, 68, 74, und 134 a). Die Parz. 134 a hängt schon nach zwei erfolglosen Besichtigungen beim Bezirksverband (Egelpfuhlstraße 35, 13581 Berlin) am „Schwarzen Brett“ und könnte sofort vergeben werden. Aktuelle Infos und ggf. sogar Fotos und Übernahmekosten (sofern vorhanden) erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail.

 


Information rund um Spandau

Erste Food Assembly in Spandau im Aufbau

Auf den Spandauer Markt zu gehen ist ein Höhepunkt des Einkaufs! Aber leider haben manche Menschen tagsüber keine Zeit oder arbeiten außerhalb des Bezirks. Um trotzdem an regionale und nachhaltig erzeugte Produkte zu kommen und dabei auch die Erzeuger zu treffen, gibt es ein neues Vertriebsprinzip: die Food Assembly. Das ist ein Netzwerk von lokalen Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaften. Verbraucher kaufen die Produkte der lokalen Bauern und Lebensmittelhandwerker online und holen diese dann auf wöchentlichen Zusammenkünften in der Stadt ab, auf den sogenannten Assemblies.

Interessierte Verbraucher und Erzeuger können sich unverbindlich unter www.foodassembly.de bei der Food Assembly anmelden und mit der Spandauer Gastgeberin Kontakt aufnehmen.


Verbrauch senken – Stromkosten sparen

Im Durchschnitt gibt ein Drei-Personen Haushalt zwischen 1.080 und 1.350 Euro im Jahr für Strom aus. Einiges davon kann man recht einfach sparen, indem man Stromfresser austauscht und verzichtbare Geräte weglässt. Prüfen Sie selbst mit einem Strommessgerät, wie hoch der Verbrauch Ihrer Elektrogeräte ist. So können Sie den Stromverbrauch in Ihrem Haushalt gezielt senken. Hier weiterlesen…


Fahrrad-Aktionstag am 20. Mai

Am Fahrrad-Aktionstag am 20. Mai können Spandauer zwischen 15 und 18 Uhr mit ihrem Fahrrad zur KlimaWerkstatt Spandau in die Mönchstr. 8 kommen. Dort bietet Jörg Wakenthin einen kostenlosen Reparatur-Workshop an, wo RadlerInnen lernen können, wie sie selbst ganz einfach einen Platten flicken. Hier weiterlesen…

Waldfrieden AKTUELL April 2016

Regelmäßige Termine

Mülltonnenleerung 02.04./15.04.2016 5 ungerade Parzellen
Sprechtag 04.04.2016 19-20 Uhr
Mülltonnenleerung 08.04/22.04..2016 12 gerade Parzellen
Skat 15.04.2016
JHV (Neuwahl) 17.04.2016 ab 10 Uhr
Sprechtag 18.04.2016 19-20 Uhr

Informationen zur Kolonie

An der JHV dürfen nur Mitglieder (oder Ehe-/Lebenspartner mit Vollmacht) teilnehmen. Aufgrund der vielen neuen Pächter ist vorsorglich der Ausweis mitzubringen und bei Bedarf vorzulegen.


Das Waldfrieden AKTUELL wird per E-Mail nur noch als LINK zu unserer Homepage verteilt. Aber auch dort kann man sich die PDF-Datei ansehen bzw. downloaden. So mancher Traffic im Smartphone-Datentarif wird dadurch sicherlich entlastet.


Es sind zurzeit fünf Parzellen im Vergabeverfahren (mitunter noch keine direkte Besichtigung möglich; Parz. 29, 31, 68, 74, und 134 a). Aktuelle Infos und ggf. sogar Fotos und Übernahmekosten (sofern vorhanden) erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail.


Information rund um Spandau

Grüner Samstag: Pflanzfest in der VillaNova

Wann: Samstag, den 23. April, 11 – 15 Uhr
Ort: Gemeinschaftsgarten der VillaNova, Rauchstraße 66, 13587 Berlin (Bus 136/236, Haltestelle Rauchstraße)

Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm eine neue Gartensaison. Dass urbanes Gärtnern sowohl die Attraktivität von Freiflächen, als auch das Angebot von lokalen, gesunden und preiswerten Lebensmitteln steigern kann ist nichts Neues – will aber gelernt sein.

Dazu laden die AG LebensMittelPunkt Spandau und die Villa Nova mit zahlreichen Aktivitäten und Informationen rund um das urbane Gärtnern ein.

Aktueller Programmplan:
ab 10.30h Info- und Willkommensstand des LebensMittelPunkt Spandau
11:00 h Puppentheater
12:00 h Gartenführung mit Maria Barth (kompaxx eV)
12:30 h Vortrag AG Stadt & Ernährung: wozu wir einen LebensMittelPunkt Spandau brauchen
13:00 h Gartenführung mit Maria Barth (kompaxx eV)
13:30 h Vortrag AG Stadt & Ernährung: wozu wir einen LebensMittelPunkt Spandau brauchen
14:30 h Ziehung der Gewinnerlose aus der Tombola (FamZ VillaNova)
15:00 h Ende der Veranstaltung


Welcher Beutel darf´s denn sein?

3 schnelle Hinweise für die richtige Tüte!

Konsumenten und Konsumentinnen, die umweltbewusst einkaufen möchten, achten vermehrt auf nachhaltig produzierte Produkte. Am besten regional und Bio sollte es sein. Aber wie kommen die Einkäufe anschließend nach Hause? Ist es egal welche Tüte man nimmt oder gibt es Unterschiede bei Plastiktüten und welche sind das? Hier erfahren Sie, worauf Sie bei ihrer Auswahl einer Tragetasche achten können.

Mehr dazu lesen Sie bei der Klimawerkstatt Spandau

Waldfrieden AKTUELL März 2016

Regelmäßige Termine

Sprechtag 07.03.2016 18-19 Uhr
Skat 18.03.2016 18-19 Uhr
Erw.-Vorstandssitzung 17.03.2016 (nur mit Einladung)
Radeländer Vorst. 15.03.2016 (nur mit Einladung)

Anstehende Veranstaltungen

Mülltonnenleerung 02.04.2016 12 gerade Parzellen
Sprechtag 04.04.2016 18-19 Uhr
Mülltonnenleerung 08.04.2016 5 ungerade Parzellen
JHV (Neuwahl) 17.04.2016 ab 10 Uhr
Sprechtag 18.04.2016 19-20 Uhr

Informationen zur Kolonie

Für einige wenige Parzellen beginnt die Saison der Mülltonnenleerung bereits ab April. Durch den Feiertag zu Ostern werden die Mülltonnen für diese 12 ungeraden Parzellen aber erst am Samstag, den 2. April geleert. Die Leerung der Mülltonnen der sieben Parzellen mit gerader Parzellennummer beginnt am Freitag, den 8. April.


Es sind zurzeit sechs Parzellen im Vergabeverfahren (meistens noch keine direkte Besichtigung möglich; Parz. 29, 31, 68, 74, 134 a und 154). Aktuelle Infos und ggf. sogar Fotos und Übernahmekosten (sofern vorhanden) erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail.


Vielen Dank für die zahlreichen Teilnahmen an der Umfrage zu unserer Homepage. Einige Anmerkungen sind schon direkt umgewandelt worden, andere kommen noch, wiederum andere sind von der Betriebsamkeit der Mitglieder abhängig, z. B. das Forum. Wir berichten zukünftig an dieser Stelle auch regelmäßig über Neuerungen auf unserer Webseite, damit sie sich reger Teilnahme erfreut.

Neue Umsetzungen bisher:

  • kein Login mehr notwendig
  • aktuelles Foto
  • erste Fotoalben sind schon mit einer neuen Slideshow umgesetzt, weitere folgen noch
  • unsere Webseite hat jetzt ein Favicon

Wie bisher gilt: Neue Anmerkungen und Wünsche sind bei unserer Webmasterin Anja Engel herzlich willkommen! Am Besten per Email an: luzi.engel@gmail.com.


Information rund um Spandau

Platzt der Schrank mal wieder aus allen Nähten und niemand weiß, wohin mit all den Sachen? Dies kann sich ändern! Die KlimaWerkstatt hat ein Dokument erstellt, auf dem alle 15 Stellen in Spandau verzeichnet sind, wo man nicht mehr benötigte Sachen abgeben kann. Somit landet weniger im Müll und vieles erfreut dann noch andere Mitmenschen. Bitte hier klicken für die Übersicht: Annahmestellen Spandau


Fantastik Plastik – Aus gebrauchten Plastiktüten werden Geldbeutel, Handy-Taschen oder andere Unikate hergestellt

Wann: Dienstag, 22. März, 17 – 20 Uhr
Ort: KlimaWerkstatt Spandau, Mönchstr. 8, 13597 Berlin

Wir verwandeln Plastiktüten aus Polyethylen (PE) in wasserfeste Buch-Cover, CD-Hüllen oder Laptop- Taschen. Indem wir Einweg-Plastiktüten upcyclen und coole Produkte daraus machen, verlängern wir das kurze Leben der Plastiktüten und führen sie einem neuen Zweck zu. Polyethylen (HDPE/ LDPE (High/ Low density Polyethylen) ist ein Thermoplastik, das sehr einfach „upcycelt“ werden kann, weil es sich unter hoher Temperatur neu verbindet. Wie das passiert und welche tollen Produkte sie aus Plastiktüten herstellen können, erfahren Sie in unserem Workshop.

Wir bitten um Anmeldung bei der KlimaWerkstatt Spandau, per email unter i.contu@klimawerkstattspandau.de oder telefonisch unter 030-3979 8669.

Waldfrieden AKTUELL Februar 2016

Regelmäßige Termine

Skat 12.02.2016 18-19 Uhr
Sprechtag 01.02.2016 18-19 Uhr
Erw.-Vorstandssitzung 18.02.2016 (nur mit Einladung)

Anstehende Veranstaltungen

Sprechtag 07.03.2016 18-19 Uhr

Jedes Jahr werden regelmäßig die zu hohen Hecken an den Koloniewegen beanstandet. Dafür, dass die Parzellen gut einsehbar sind, verzichtet das Bezirksamt auf einen Teil der Pacht. Das setzt aber voraus, dass die Hecken an den Koloniewegen den Spaziergängern den Blick in die Parzelle ermöglichen und demzufolge eine Höhe von 1,25 m nicht überschritten wird. Ich bitte Sie, die über 1,25 m hohen Hecken soweit zurückzuschneiden, dass auch innerhalb der kommenden Vegetationsperiode – bei regelmäßigem Schnitt – diese Höhe nicht überschritten wird. Das Grünflächenamt unseres Bezirks weißt den Bezirksverband und auch uns als Kolonieverein immer darauf hin, dass viele Hecken zu hoch sind.


Es sind zurzeit vier Parzellen im Vergabeverfahren (meistens noch keine direkte Besichtigung möglich; Parz. 29, 68, 134 a und 154). Aktuelle Infos und ggf. sogar Fotos und Übernahmekosten (sofern vorhanden) erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail.