Waldfrieden AKTUELL Juli 2016

Regelmäßige Termine

Skat 01.07.2016 ab 18 Uhr
Sprechtag 04.07.2016 19-20 Uhr
Arbeitsdienst Zeltaufbau 08.07.2016 17 Uhr
Sommerfest 09.07.2016 18-22 Uhr
Arbeitsdienst Zeltabbau 16.07.2016 noch offen
Sprechtag 18.07.2016 19-20 Uhr

Anstehende Veranstaltungen

Spaziergang/Kaffee und Kuchen für Menschen m. Handicap 06.08.2016 14.30 Uhr
Süßkirschenschnitt 14.08.2016 15 Uhr

Informationen zur Kolonie

Unsere Gartenfreunde Christian Rathmann (Parz. 143, Tel. 0176-2062 5244) und Karl-Heinz Ullrich (Parz. 52, 0152-3384 2526) haben am 11.06.2016 mit ganz vielen Helfern den Arbeitsdienst organisiert und wirklich viel geschafft. Ganz lieben Dank an alle Helfer. Für das Sommerfest werden natürlich auch wieder Helfer benötigt und müssen sich bei ihnen melden. Der Zeltaufbau soll aber schon am Freitagnachmittag erfolgen.


Es werden noch für die Küche Helfer zum Sommerfest gesucht. Bitte bei Lutz Hoffman (Parz. 3, Tel. 0160-9641 2332) melden! Er braucht im August auch wieder Kuchenspenden für unsere Gäste aus der Bethanien-Diakonie.


Immer wieder möchten Mitglieder krankheitsbedingt vom Arbeitsdienst befreit werden. Es gibt hierzu ein Gerichtsurteil vom BGH, wonach jeder(!) zum Arbeitsdienst oder der ersatzweisen Ausgleichszahlung verpflichtet ist, unabhängig seiner körperlichen Fähigkeiten. Wer nicht selbst oder durch einen Vertreter arbeiten kann, muss ersatzweise 35,00 €/h bezahlen. Lieber ist uns aber die Unterstützung bei unseren Arbeitsdiensten, die wir wirklich sehr flexibel anbieten. Nach unserem Mitgliederbeschluss endet die Pflicht zum Arbeitsdienst erst mit dem 65. Lebensjahr.


Die Fa. Hellweg bietet unseren Mitgliedern 5 % Sofortrabatt an, wenn wir als Verein die Namen unserer Mitglieder Hellweg benennen. Da wir mit Ihren Daten vertrauensvoll umgehen, möchten wir dazu Ihre Zustimmung. Bisher liegen uns auf unsere Umfrage per E-Mail 12 Zustimmungen vor. Ich möchte nicht verschweigen, dass wir als Kolonieverein auf die von Ihnen getätigten Einkünfte dann darauf auch noch eine Gutschrift erhalten.


Im Internet unter www.maps.google.de findet man zu unserer Kolonie auch die einzelnen Parzellennummern. Woher die Angaben kommen ist uns unklar. Sie stammen nicht vom Kolonieverein bzw. nicht vom Vorstand.


Wie wir erfahren haben, kontrolliert das Bezirksamt Spandau, Straßen- und Grünflächenamt, Kolonien auch anhand von aktuellen Luftbildaufnahmen (aus 2015) auf übergroße Lauben und unzulässige Anbauten. Wenn der Anteil der übergroßen Lauben 50 % übersteigt, kann der Schutz nach dem Bundesklengartengesetz wegfallen und vom Bezirksamt dann eine erheblich höhere Pacht gefordert werden. Darüber hinaus entfällt im Fall der Kündigung die Entschädigung (für alle Parzellen). Der Vorstand wird deshalb weiterhin darauf achten, dass keine unzulässigen neuen Anbauten oder feste Terrassenüberdachungen errichtet werden. Auch wer bestehende übergroße Lauben teilweise erneuert, setzt sich der Gefahr aus, dass diese Anbauten wieder abzureißen sind, wenn sie nicht im Pachtvertrag nachgewiesen werden können.


Es sind zurzeit vier Parzellen im Vergabeverfahren (mitunter noch keine direkte Besichtigung möglich; Parz. 28a, 29, 68, und 134 a). Die Parz. 134 a hängt schon längere Zeit beim Bezirksverband (Egelpfuhlstraße 35, 13581 Berlin) am „Schwarzen Brett“ und könnte sofort vergeben werden. Aktuelle Infos/Fotos (sofern vorhanden) erhalten Sie auf Anfrage per E-Mail.

2 Gedanken zu „Waldfrieden AKTUELL Juli 2016

  1. Loesch

    ICH MÖCHTE GERNE FÜR DAS NÄCHSTE JAHR VORSCHLAGEN, DASS KINDERFEST IM SOMMER ZU MACHEN UND NICHT IMMER WEITER IN DEN HERBST ZU SCHIEBEN. WENN ES REGNET SIND DIE BESUCHERZAHLEN NIEDRIGER UND DIE SPIELE KÖNNEN VON DEN KINDERN NICHT DURCHGEFÜHRT WERDEN. WÄRE NICHT EIN TAUSCH VON SOMMERFEST UND KINDERFEST IM JAHR 2017 MÖGLICH? SO KÖNNTE DAS KINDERFEST NOCH IM JUNI STATTFINDEN UND WÄRE WETTERSICHERER.
    SCHÖNEN GRUß, LOESCH

    Antworten
    1. Märald Soyke

      Liebe Frau Loesch,
      seit vielen Jahren wird das Kinderfest nach(!) den Ferien gemacht, wobei durch den Einschulungstermin das Kinderfest noch einmal um eine Woche versetzt werden musste. Da sich die Ferientermine in den Bundesländern jährlich ändern und wir dadurch immer weiter zum Jahresende kommen, verstärkt sic die Problematik. Das hatte aber auch schon den Vorteil, dass zum Abschluss eines Kinderfestes ein Fackelumzug gemacht werden konnte. Dafür war es aber in den letzten Jahren immer noch viel zu hell.

      Ein Termin direkt in(!) den Ferien haben schon unsere Vorgänger aufgrund ihrer damaligen Erfahrungen ausgeschlossen.

      Das Sommer- und Kinderfest auf einen Tag zusammenzulegen hat sich ebenfalls als ungünstig erwiesen, da sich dann nicht ausreichend Helfer meldeten und der organisatorische Aufwand zu groß wird (Tische auf-/abbauen, Biertische/-bänke aufbauen und ggfls. Zelte umbauen). Das gleiche Problem mit den Helfern entsteht, wenn Sommer und Kinderfest zu kurz hintereinander liegen.

      Es nützt leider nichts, wenn der Bedarf bei den Besuchern vorhanden ist, aber die Helfer nicht das gleiche Bedürfnis haben.

      Mit freundlichen Grüßen
      Märald Soyke

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.