Waldfrieden AKTUELL Juli 2024

Sprechtag 01.07.2024 18:00-19:00 Uhr
Dart for fun 05.07.2024 18:00 Uhr
Kinderfestvorbereitung 11.07.2024 17:00 Uhr
Kinderfest 13.07.2024 14:30 Uhr
Sprechtag 15.07.2024 18:00-19:00 Uhr
Vorschau:

Sprechtag 05.08.2024 18:00-19:00 Uhr
Dart for fun 09.08.2024 18:00 Uhr
Sprechtag 19.08.2024 18:00-19:00 Uhr


Liebe Gartenfreundinnen liebe Gartenfreunde,
für den Spaziergang für Menschen mit Handikap kamen sehr viele Kuchenspenden. Ganz lieben Dank dafür. Der Dank geht auch an Martina Janoschek, die für Wally eingesprungen ist und für ihre Helferinnen.


Für die Vorbereitung des Kinderfestes werden ggf. noch Helfer benötigt, falls sich bisher nicht genügend gemeldet haben sollten. Der Gartenfreund Kalle (P. 52, Tel. 0176-8783 4271) nimmt die Meldungen für die Zelte etc. entgegen und die Gartenfreundin Wally freut sich über Helfer am Kinderfest unter 0160-336 44 31.


Wir bieten weiterhin eine Biotonne gegen 5,00 € für eine Leerung an. Paul Geiger (0176-7262 4596, ab 16:00 Uhr) gibt die Biotonne heraus, kassiert das Geld und holt sie nach der Leerung zum Vereinsgelände zurück.


Es hat sich herausgestellt, dass fasst 10 % unserer Biotonnen auf den Belastungsanzeigen für 2024 nicht aufgeführt und damit die Pächter auch nicht belastet wurden. Die Biotonnen wurden aber zur Leerung herausgestellt. Diese Pächter haben inzwischen eine Nachbelastung bekommen. Ggf. muss geprüft werden, ob die Belastungsanzeigen auch für die vergangenen Jahre diesbezüglich schon fehlerhaft waren. Bisher gehen wir nicht von einer Einzelfallprüfung aus, wenn die BSR-Entgelte für die Biotonnen uns kurzfristig überwiesen werden/wurden.


Für die Dichtheitsprüfung hat uns die Fa. Kanalservice Ritter das preiswerteste Angebot abgegeben. Wir wollen für Oktober mehrere Termine vereinbaren und die Interessenten müssen sich dazu bei uns melden (wann und bei wem wird noch mitgeteilt). 8-10 Auffanggruben je Termin werden dann von uns erfasst und der Firma gemeldet. Die Auffanggrube muss, je nach Konstruktion, bis 10 cm unter Deckenunterkannte (nicht der Grubendeckel) bzw. bis 10 cm unter dem Konus zur Prüfung aufgefüllt sein, ggf. mit Frischwasser. Bezahlt wird direkt vor Ort, möglichst bargeldlos. Was die Prüfung genau kostet, wird nur per E-Mail und WhatsApp mitgeteilt. Es sieht so aus, dass die Prüfung preiswerter als in anderen Kolonien sein wird. Eine Einzelfallprüfung liegt je nach Angebot bei ca. 200-250 €. Zzt. haben sich für 2024 von 89 Parzellen nur 31 gemeldet. Es besteht also noch die Chance der Nachmeldung. Deshalb bekommen auch alle die Informationen für die Dichtheitsprüfung 2024, auch wenn sie erst später die Dichtheit nachweisen müssen.


Es stehen immer mehr sehr lange Kfz vor unserem Vereinshaus (bis zu einer Länge von 5,99 m) und das Einparken anderer Pkw wird dadurch erschwert. Zum Musikerweg hin ist für längere Kfz mehr Platz. Kürzere Pkw sollen besser vor dem Vereinshaus abgestellt werden. Von dieser Regelung sind Lieferfahrzeuge für den Kolonieverein ausgenommen.
Selbstverständlich bleibt es dabei, dass je Parzelle nur ein Pkw innerhalb der Kolonie abgestellt werden darf. Insbesondere hinter dem Waldkrankenhaus gibt es am Wochenende viele freie Parkplätze und der Spaziergang von ca. 900 m dient auch der Gesundheit.


Die neuen Pachtverträge ab 2023 sind neuerdings auf ein Jahr befristet und haben eine automatisch auflösende Bedingung. Wenn die Bedingungen nicht innerhalb dieser Frist erfüllt wurden, muss nicht mehr gekündigt werden.


Durch die Teilung von Parzellen rücken alle dichter zusammen. Dies führt vermehrt zu Beschwerden, wenn diese Parzellen fast nur noch zum Grillen und Feiern genutzt und Nachbarn durch Lärm belästigt werden. Der Vorstand versucht unnötigen Lärm zu unterbinden, muss mitunter aber an die Zuständigkeit der Polizei oder Ordnungsamtes verweisen. Vielleicht geht es aber auch über unseren Schlichtungsausschuss.


Die Parzellen 44, 45, 48/48a, 51, 67/67a/67b, 78/78a, 84, 86, 111/111a, 112/112a, 131/131a, 138/138a und 148a sind weiterhin im Kündigungs-/Vergabeverfahren. Es kann sein, dass die Parzellen 54 und 62/62a noch hinzukommen. Über den aktuellen Stand informiert der Kolonievorstand z. B. am Sprechtag. Einige der Parzellen haben zu große Lauben, die immer(!) reduziert werden müssen. Zielgröße sind dabei 24 m². Große Parzellen werden geteilt und sollen künftig eine Größe von ca. 250-400 m² bekommen, wobei 250 m² die Zielgröße ist, wenn der Senat die Abrisskosten übernimmt.